HTL Mistelbach

Adresse
Karl-Katschthaler-Straße 2
2130 Mistelbach
Österreich
Tel.
+43 (0)2572 320 36-10
E-Mail
direktion@htlmistelbach.ac.at
Web
http://www.htlmistelbach.ac.at
Online-Videos Infosession Livestream Infomaterial CHAT Workshop

Info-Material

Koje
T 0
Bereich
Technik und Naturwissenschaften

Wiener Stadthalle

Schwerpunkte

  • Schwerpunkt BeSt 14+

Mensch.Technik.Umwelt.

Die HTL Mistelbach verbindet diese Begriffe in den Fachrichtungen

* Biomedizin- und Gesundheitstechnik sowie

* Innovative Gebäudetechnik.

Beide Fachrichtungen schließen nach einer 5-jährigen Ausbildung mit der Reife- und Diplomprüfung ab.

Angebot BeSt digital

Wir bieten Ihnen auf der BeSt Digital 2021:
Grundlegende Informationen zu den beiden Schulstandorten und deren Abteilungen.
Eine virtuelle Schulführung durch unsere beiden Schulgebäude.
Die Möglichkeit, uns virtuell kennenzulernen entweder über unsere Homepage oder über die sozialen Medien, auf denen wir vertreten sind: Facebook  Instagram / Youtube.

Schwerpunkte des Bildungsangebots

HTL Mistelbach: Mensch. Technik. Umwelt. 

All unsere Klassen werden seit Beginn an als Laptopklassen geführt - Unterricht am Puls der Zeit gehört nicht nur seit den jüngsten Entwicklungen zu unserem Angebot. Ein engagiertes Lehrer:innen-Team steht den Schüler:innen in Punkto Ausbildung und Beratung während der gesamten Ausbildungszeit zur Seite - mit dem Ziel der zunehmenden selbstständigen Anwendung der erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten, deren Nachfrage auch in Krisenzeiten gesichert ist.

DAS SIND WIR 

Biomedizin- und Gesundheitstechnik (Ausbildungsschwerpunkt am Standort Mistelbach)

In der Fachrichtung "Biomedizin- und Gesundheitstechnik" am Standort Mistelbach arbeiten wir mit und für unsere Schüler:innen an den Kompetenzen, die die Absolvent:innen mit Wissen und Können in jenem Bereich der Technik ausstatten, der das tägliche Leben unterstützen soll.

Smart Living, das Internet der Dinge, die Vernetzung vieler smarter und autonomer Geräte bis hin zur Inklusion des Menschen in diese vernetzte Welt, manchmal als das Web 5.0 bezeichnet, sind nur einige Schlagwörter.

Unsere Schüler:innen lernen, elektronische Systeme zu entwickeln, die ihre Umwelt mittels Sensoren wahrnehmen und im Zusammenspiel mit dem Menschen Komfort, Sicherheit und Unterstützung zu schaffen. Dazu zählen die Entwicklung von Hardware und Software, Apps für Mobilgeräte, Datennetzwerke und vernetzte Sensoren ebenso wie mechatronische Aktoren und Steuerungen, stets mit engem Bezug zum Menschen.

 

Innovative Gebäudetechnik (Ausbildungsschwerpunkt am Standort Zistersdorf)

Am Standort Zistersdorf befindet sich die Fachrichtung "Innovative Gebäudetechnik", die sich ebenso an den Bedürfnissen der Wirtschaft orientiert.
Unsere Absolvent:innen werden damit zum Ingenieur/zur Ingenieurin.
Energieeffizienz, Komfort und Sicherheit in Gebäuden stehen im Mittelpunkt von Bildungsarbeit und Projekten.
Das Smart Home, das Smart Building und die Smart City sind nicht aufzuhaltende Trends, denen wir gemeinsam mit unseren Partner:innen aus der Wirtschaft folgen. Gemeinsam mit den Landesberufsschulen Mistelbach und Zistersdorf nutzen wir die in der Region vorhandene Infrastruktur und Kompetenz, um unseren Jugendlichen diesen höheren Bildungsweg in einer sicheren Zukunftsbranche zu eröffnen

 

Zielgruppen

Unser Ausbildungsangebot richtet sich an Schüler:innen nach der 8. Schulstufe, die die Vorteile einer fundierten Allgemeinausbildung (mit bundesweit einheitlichem Maturastandard) mit einer technischen Berufsausbildung kombinieren wollen und dabei von den Vorteilen des Standorts im ländlichen Umfeld auf personaler und sozialer Ebene profitieren wollen. 

Es besteht außerdem die Möglichkeit, das Internat mit Vollverpflegung zu nutzen. 

Aufnahmebedingungen

Die HTL Mistelbach mit den Fachrichtungen "Biomedizin- und Gesundheitstechnik" am Standort Mistelbach sowie "Innovative Gebäudetechnik" am Standort Zisterdorf steht allen Schüler:innen offen.
Die Rahmenkriterien für die Aufnahme sind dieselben wie an anderen österreichischen HTL.
Zum Schulbesuch berechtigt sind Schüler:innen, die entweder in der vierten Klasse der Mittelschule in den ersten Leistungsgruppen, der MS mit Beurteilung nach vertiefendem Lehrplan oder in der AHS Unterstufe positiv abgeschlossen
haben oder die in der zweiten Leistungsgruppe der MS mit „Sehr gut“ oder „Gut“ beurteilt worden sind.
Zur Wertung mittels objektiven Punktesystems herangezogen werden die Noten in Deutsch, Englisch und Mathematik, zur Information die in Naturwissenschaften/Physik. Für Kandidat:innen, die diese Erfordernisse nicht erfüllen, besteht nach Maßgabe der Ressourcen die Möglichkeit, eine Aufnahmeprüfung abzulegen und sich so für den Schulbesuch zu qualifizieren.

Kosten

SCHULBETRAG

Unsere Schule wird als Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht geführt. Der Schulbetrag beträgt derzeit 65 € pro Monat und ist 10 x pro Schuljahr zu entrichten. 

MATERIALBEITRAG 

Pro Schuljahr und Schüler:in wird ein Materialkostenbeitrag für den Werkstätten- bzw. Laborunterricht eingehoben, der sich im aktuellen Schuljahr für die einzelnen Jahrgänge zwischen 55 € und 100€ bewegt. 

AUSSERSCHULISCHE AKTIVITÄTEN

Unsere Schüler:innen und besonders Absolvent:innen schätzen das breit gefächerte Angebot an Exkursionen, Wettbewerbsteilnahmen und mehrtägigen Schulveranstaltungen - klicken Sie sich dazu gern durch die Bildergalerien auf unseren sozialen Medien! 

Die Kennenlerntage für die I. Jahrgänge innerhalb der ersten Schulwochen haben sich in puncto Klassenbildung als unverzichtbarer Bestandteil unserer partnerschaftlich gelebten Schulkultur bewährt. Wir bieten eine Sommersportwoche im II. Jahrgang an; im IV. Jahrgang können die Schüler:innen zwischen einer Wintersportwoche oder einer Kulturreise wählen.  Im III. Jahrgang wird seit Bestehen der Schule eine Sprachreise durchgeführt, die unsere Schüler:innen seit sieben Jahren stets in die USA geführt hat.
Bei der Gestaltung der außerschulischen Aktivitäten achten wir darauf, diese mögllichst leistbar und fair zu gestalten um möglichst vielen Schüler:innen die Teilnahme zu ermöglichen. 

INTERNAT

Standort Mistelbach: Es gibt die Möglichkeit zum Internatsbesuch mit Vollverpflegung in der angrenzenden Fachschule für landwirtschaftliche Berufe in Mistelbach. Die Kosten für die Unterbringung sowie Vollverpflegung im Internat belaufen sich auf circa 300 € pro Monat. 

Standort Zistersdorf: Hier können HTL-Schüler:innen das Internat der Landesberufsschule Zistersdorf nutzen. An der Landesberufsschule ist es möglich, das Internat wochenweise zu nutzen; die Kosten für eine Woche Aufenthalt mit Vollverpflegung betragen 80 €. 

Dauer der Ausbildung/Weiterbildung

Beide Fachrichtungen dauern 5 Jahre und schließen mit der Reife- und Diplomprüfung ab. Während der 5-jährigen Ausbildung ist ein Pflichtpraktikum von 8 Wochen zu absolvieren. Hierzu können die Semesterferien genutzt werden.

Abschluss

Den Abschluss einer HTL bildet die "Reife- und Diplomprüfung", die uneingeschränkte Studienberechtigung an FH und Universitäten im In- und Ausland.

Gleichzeitig stellt die Reife- und Diplomprüfung eine über die Berechtigungen der Matura hinausgehend höhere Berufsqualifikation und den Ersatz bzw. die Gleichwertigkeit von einzelnen Berufsausbildungen dar.

Die Reife- und Diplomprüfung an der HTL ersetzt wesentliche Teile der Unternehmerprüfung.
Gemäß Ingenieurgesetz haben die Absolvent:innen nach drei Jahren Berufspraxis die Möglichkeit, um Zuerkennung der Standesbezeichnung Ingenieurin/Ingenieur anzusuchen. Der Abschluss des Zertifizierungsverfahrens entspricht einer
Einstufung gemäß dem nationalen und europäischen Qualifikationsrahmen (NQR/EQR) auf Stufe 6 wie Bachelor und Meister. Zusätzliche Qualifikationen und Zertifikate (z.B. EMV, Schweißen, etc.) können parallel zum Unterricht erworben werden.