Pädagogische Hochschule Wien

Adresse
Grenzackerstraße 18
1100 Wien
Österreich
Tel.
+43 (0)1 601 18-0
E-Mail
office@phwien.ac.at, InstitutAusbildung@phwien.ac.at
Web
http://www.phwien.ac.at
Koje
U 0
Bereich
Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogische Ausbildungen

Wiener Stadthalle

Schwerpunkte

  • Schwerpunkt Weiterbildung
  • Schwerpunkt Barrierefrei

Die Pädagogische Hochschule Wien bildet Pädagoginnen und Pädagogen aus und gibt den bereits im Dienst stehenden Lehrerinnen und Lehrern die Möglichkeit, sich professionsorientiert fort- und weiterzubilden.

Schwerpunkte des Bildungsangebots

Bachelor- und Masterstudium Lehramt Primarstufe
Nähere Informationen finden Sie unter folgendem Link:
http://www.phwien.ac.at/index.php/studienangebot
Im Rahmen der PädagogInnenbildung NEU wird das Bachelorstudium „Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung“ von der Universität Wien und den Pädagogischen Hochschulen Wien und Niederösterreich gemeinsam im Verbund Nord-Ost angeboten. Es berechtigt zum Masterstudium für den Unterricht ab der 5. Schulstufe im Bereich der Sekundarstufe Allgemeinbildung.
Das Bachelorstudium „Lehramt Sekundarstufe Berufsbildung“ bietet die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Fachbereichen zu wählen.
· Fachbereich Ernährung
· Fachbereich Information und Kommunikation
· Fachbereich Mode und Design
· Fachbereich Duale Berufsbildung sowie Technik und Gewerbe *
· Facheinschlägige Studien ergänzende Studien*
*Aktives LehrerInnendienstverhältnis und facheinschlägige Berufspraxis von mindestens 3 Jahren Aufnahmevoraussetzung:
Der Hochschullehrgang Freizeitpädagogik befähigt zur Arbeit im Freizeitteil der schulischen Tagesbetreuung.

Aufnahmebedingungen

Voraussetzung für die Aufnahme in den Bachelorstudiengang der Primarstufe ist gemäß Hochschulgesetz 2005 (i.d.g.F.) die allgemeinbildende Universitätsreife sowie die Absolvierung des Zulassungsverfahrens. Bei weiteren Fragen bezüglich Zulassung und Aufnahme zum Lehramt für die Primarstufe wenden Sie sich bitte an: AufnahmeAPS@phwien.ac.at

Genauere Informationen zum Zulassungsverfahren und zum Studium Bereich Sekundarstufe Allgemeinbildung sind unter www.lehramt-ost.at zugänglich.

Für die Bachelorstudiengänge im Bereich Sekundarstufe Berufsbildung gelten bezüglich der Aufnahme und Zulassung gemäß Hochschulgesetz 2005 (i.d.g.F.) spezielle Qualifikationen. Bei weiteren Fragen bezüglich Zulassung und Aufnahme für den Fachbereich Sekundarstufe Berufsbildung wenden Sie sich bitte an: ibb@phwien.ac.at

Für den Hochschullehrgang Freizeitpädagogik gelten gemäß der Hochschul-Zulassungsverordnung (i.d.g.F.) folgende Aufnahmekriterien:
· Vollendung des 18. Lebensjahres
· Grundsätzliche persönliche Eignung für die Freizeitbetreuung
· ausreichende Kenntnis der deutschen Sprache in Wort und Schrift
· erforderliche Sprech- und Stimmleistung
Bei Fragen bezüglich des Hochschullehrgangs Freizeitpädagogik wenden Sie sich bitte an: freizeitpaedagogik@phwien.ac.at

Dauer der Ausbildung/Weiterbildung

Das Bachelorstudium Lehramt Primarstufe dauert 8 Semester.
Das Masterstudium beginnt mit dem Studienjahr 2019/20 und dauert 2 Semester bzw, mit Schwerpunkt Inklusion/Sonderpädagogik 3 Semester.
Das Bachelorstudium Lehramt Sekundarstufe Berufsbildung dauert entsprechend der Fachbereiche 8 bzw. 4 Semester:
Fachbereich Ernährung (8 Semester), Fachbereich Information und Kommunikation (8 Semester), Fachbereich Mode und Design (8 Semester), Fachbereich Duale Berufsausbildung sowie Technik und Gewerbe (8 Semester), Facheinschlägige Studien ergänzende Studien (4 Semester berufsbegleitend) Der Hochschullehrgang Freizeitpädagogik dauert 2 Semester.

Abschluss

Das Bachelorstudium Lehramt für die Primarstufe schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Education (BEd) ab.
Das Masterstudium Lehramt für die Primarstufe schließt mit dem akademischen Grad Master of Education (MEd) ab.
Der Studiengang Sekundarstufe Berufsbildung schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Education (BEd) ab.
Der Hochschullehrgang Freizeitpädagogik schließt mit dem Berufstitel Akademische Freizeitpädagogin, Akademischer Freizeitpädagoge ab.

Angebot auf der BeSt

Intensive Beratung über die Studienangebote sowie das Zulassungsverfahren zur Erlangung des Lehramtes.