Schule für Sozialbetreuungsberufe

Adresse
Absberggasse 27
1100 Wien
Österreich
Tel.
+43 (0)1 214 25 80
E-Mail
sob@caritas-wien.at
Web
https://sob.caritas-wien.at
Online-Videos Infosession Livestream Infomaterial CHAT Workshop
Koje
G 0
Bereich
Gesundheit und Soziales

Wiener Stadthalle

Privatschule der Caritas Wien mit Öffentlichkeitsrecht, deren Ausbildungsangebot für die Arbeit mit behinderten Menschen - Schwerpunkt Lebensbegleitung, Alltagsgestaltung, Förderung und Pflege - qualifiziert.
Die Ausbildung ist sehr praxisorientiert. Regelmäßige Praktika in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung sind Teil der Ausbildung.

Zwei Ausbildungsschwerpunkte:
• „Behindertenarbeit“ ( BA ) (mit integrierter Pflegeassistenz-Ausbildung gem. Gesundheits- und Krankenpflege-Gesetz), auch in Berufstätigenform
• „Behindertenbegleitung“ ( BB ) für Berufstätige (Beschäftigungsausmaß mind. 16 h / Woche) (mit integriertem Modul „Unterstützung bei der Basisversorgung“ gem. Gesundheits- und Krankenpflege-Gesetz)

Für detaillierte Informationen zu unserem Ausbildungsangebot klicken sie auf unsere Homepage

Hinweise:

Tag der offenen Tür (digital): 17. März 2021, 14:00 Uhr

Fördermöglichkeiten unserer Ausbildungen finden sie hier

Angebot BeSt digital

An folgenden Terminen erhalten sie direkte Beratung (via zoom) und Informationen zu unserer Schule, unseren Ausbildungsmöglichkeiten und möglichen Förderungen (Forum für Fragen)

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Link: https://caritas-at.zoom.us/j/3674305960

Do 4.3.2021 10.00 Uhr und 15.00 Uhr

Fr 5.3.2021 10.00 Uhr und 15.00 Uhr

Sa 6.3.2021 11.00 Uhr

So 7.3.2021 11.00 Uhr

Schwerpunkte des Beratungsangebots

Ausbildungsformen, allgemeine Informationen zur Schule und den Ausbildungen, Aufnahmekriterien, Vorpraxis.

Informationen zu Förderungen

Schwerpunkte des Bildungsangebots

Ganzheitliche Ausbildung: Humanwissenschaftliche Grundbildung - fachspezifische Fächer – Pflege - persönlichkeitsbildende Schwerpunkte.
Wesentliches Element ist die Verbindung von Theorie und Praxis. Unterricht ist an 2-3 Tagen pro Woche, mind. 16 h pro Woche muss Praktikum geleistet werden (einschlägige Berufstätigkeit wird angerechnet). 
Was Behinderungsformen betrifft, steht intellektuelle und mehrfache Behinderung im Vordergrund.

Zielgruppen

Personen, die mit behinderten Menschen arbeiten oder arbeiten wollen, und die für diese Arbeit eine praxisnahe, fundierte Ausbildung wünschen. "Berufstätigenform" bedeutet, dass man mit mind. 16 h / Woche einschlägig tätig ist - als AngestellteR oder z.B. in Umschulung und dgl.  

Aufnahmebedingungen

- Mindestalter: 18 Jahre (19 Jahre in der Berufstätigenform).
- Vorpraxis: mind. 3-wöchiges Praktikum
- Vorbildung: Matura, Fachschule oder abgeschlossene Berufsausbildung;
- Teilnahme an einem Informations- und Aufnahmeseminar

Kosten

Einmalige Einschreibgebühr: € 132,-
Monatliche Gebühr: € 132,- (10 x pro Ausbildungsjahr)

Dauer der Ausbildung/Weiterbildung

2 bzw. 3 Jahre

Abschluss

Nach 2 Jahren: Fach-Sozialbetreuer/in – BA bzw. BB
Nach 3 Jahren: Diplom-Sozialbetreuer/in – BA bzw. BB