Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni Vienna)

Adresse
Veterinärplatz 1
1210 Wien
Österreich
Tel.
+43 1 25077-0
E-Mail
zulassung@vetmeduni.ac.at, communication@vetmeduni.ac.at
Web
http://www.vetmeduni.ac.at, https://www.vetmeduni.ac.at/de/studium/, https://www.vetmeduni.ac.at/de/studium/zulassung/z
Koje
T 0
Bereich
Technik und Naturwissenschaften

Wiener Stadthalle

Schwerpunkte

  • Schwerpunkt Weiterbildung

Die Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni Vienna) ist die einzige universitäre veterinärmedizinische Bildungs- und Forschungsstätte Österreichs und zugleich die älteste im deutschsprachigen Raum.

Unsere Mission: Brücke zwischen Mensch und Tier
Unsere Kompetenzen:

Aus- und Weiterbildung zu kompetenten AbsolventInnen
exzellente Forschung und Entwicklung von Innovationen
veterinärmedizinische Versorgung von Tieren
Verhinderung von Tierkrankheiten
Qualität und Sicherheit von Produkten tierischer Herkunft
Mensch-Tier-Beziehung und ihr Wandel
Wissenschaftsbasierter Tierschutz
Die Vetmeduni Vienna beschäftigt rund 1.300 MitarbeiterInnen und bildet zurzeit 2.300 Studierende aus. Der 15ha-große Campus in Wien Floridsdorf (21. Bezirk) verfügt über fünf Universitätskliniken und modernste Forschungsinfrastruktur. Zwei Forschungsinstitute am Wiener Wilhelminenberg, die VetFarm sowie das Wolf Science Center in Niederösterreich gehören ebenfalls dazu.

Schwerpunkte des Beratungsangebots

Informationen zu den Studienangeboten sowie zum Berufsbild der Tierärztin/des Tierarztes.

Schwerpunkte des Bildungsangebots

Studienangebote an der Vetmeduni Vienna:

  • Diplom- und Doktoratstudium Veterinärmedizin
  • Bachelorstudium Biomedizin & Biotechnologie
  • Bachelorstudium Pferdewissenschaften
  • Masterstudium Vergleichende Biomedizin - Infektionsbiomedizin und Tumorsignalwege (Englisch)
  • Interdisziplinäres Masterstudium Mensch-Tier-Beziehung (Englisch)
  • Master Wildtierökologie und Wildtiermanagement in Kooperation mit der BOKU Wien (nähere Infos http://www.boku.ac.at/lehre/studabt/studien/master/h066223/)
  • Master Evolutionäre System Biologie in Kooperation mit der Universität Wien (nähere Infos: http://evolsysbio.univie.ac.at/home/)
  • PhD-Studien (Englisch)

Universitätslehrgänge an der Vetmeduni Vienna:

  • Einführung in die Labortierkunde I
  • Angewandte Kynologie
  • Certified Canine Rehabilitation Practioner (CCRP)

Zu den Studienangeboten und Universitätslehrgängen der Vetmeduni Vienna

Zielgruppen

SchülerInnen, Studieninteressierte, MaturantInnen, Eltern und AbsolventInnen

Aufnahmebedingungen

Informationen zum aktuellen Aufnahmeverfahren finden Sie online auf www.vetmeduni.ac.at/zulassung

Für die Tierpflegerschule gilt die Absolvierung der 9 Pflichtschuljahre.
Zur Website der Tierpflegerschule

Kosten

Kosten für Universitätslehrgänge sind jeweils angegeben.

Zu den Universitätslehrgängen der Vetmeduni Vienna

Dauer der Ausbildung/Weiterbildung

  • Diplomstudium Veterinärmedizin: 12 Semester
  • Bachelorstudium Biomedizin & Biotechnologie: 6 Semester
  • Bachelorstudium Pferdewissenschaften: 6 Semester
  • Masterstudium Vergleichende Biomedizin - Infektionsbiomedizin und Tumorsignalwege: 4 Semester, Englisch
  • Interdisziplinäres Masterstudium Mensch-Tier-Beziehung: 4 Semester, Englisch
  • Master Wildtierökologie und Wildtiermanagement: 4 Semester
  • Master Evolutionäre Systembiologie: 4 Semester, Englisch

Abschluss

  • Diplomstudium Veterinärmedizin: Mag./Dipl.Tzt.
  • Bachelorstudium Biomedizin & Biotechnologie: BSc
  • Bachelorstudium Pferdewissenschaften: BSc
  • Masterstudium Vergleichende Biomedizin - Infektionsbiomedizin und Tumorsignalwege: MSc
  • Interdisziplinäres Masterstudium Mensch-Tier-Beziehung: MSc
  • Master Wildtierökologie und Wildtiermanagement: MSc
  • Master Evolutionäre Systembiologie: MSc

Angebot auf der BeSt

Informationen zu den Studienangeboten sowie zum Berufsbild der Tierärztin/des Tierarztes.

Folder und Broschüren zu den Studengängen und zur Veterinärmedizinischen Universität Wien.
Persönliche Beratung durch Studierende höheren Semesters bzw. durch TierärztInnen vor Ort.