FID:

Tiere als Therapie

Address
Silenegasse 2, Stiege 3
1220 Wien
Österreich
Tel.
+43 1 890 64 07
E-Mail
tat@tierealstherapie.at
Web
http://www.tierealstherapie.at
Booth
G 36
Area
Health and social issues

Wiener Stadthalle


Weil Mensch-Tier-Beziehung wirkt!


Tiere sind zunehmend in Therapie, Prävention, Intervention, sozialer Arbeit u.v.m. eingebunden und nicht mehr wegzudenken - und sie werden in unserer hochtechnischen Zukunft mit Sicherheit immer wichtiger!

 Tiere als Therapie (TAT), Verein zur Erforschung und Förderung der therapeutischen Wirkung der Mensch-Tier-Beziehung, und Tiere als Therapie, Wissenschafts- und Ausbildungszentrum (TAT WAZ), Verein zur Forschung und Weiterbildung der tiergestützten Interventionen, haben es sich zur Aufgabe gemacht, hochwertige Bildungsprogramme für Mensch und Tier zu entwickeln und anzubieten sowie die therapeutische und präventive Wirkung von Tieren zu erforschen und zu fördern.

 Der Verein TAT wurde 1991 von Frau Dr.in Gerda Wittmann gegründet und hat tiergestütztes Arbeiten in Österreich wie Mitteleuropa eingeführt und bekannt gemacht. Seit nun mehr als 30 Jahre setzt sich der Verein für höchste Standards zum Wohl von Mensch und Tier im Bereich der tiergestützten Interventionen ein. Dabei stehen die Transparenz der Ziele, die bedarfsgerechte Zielgruppenorientierung, die fachlichen Kompetenzen, die Partizipation der Klient:innen, die Effizienz und Effektivität der Maßnahmen sowie das Tierwohl der eingesetzten Tiere inklusive der Mensch-Tier–Beziehung gleichwertig im Blickpunkt.

 2004 wurde TAT WAZ als eigenständiger Verein gegründet, der sich speziell der Forschung und der Vermittlung von therapeutischen Ansätzen im Bereich der Erwachsenenbildung, mit Schwerpunkt der Einbeziehung von Tieren als Therapiemittel, widmet. Zahlreiche Verbesserungen auf den verschiedensten Gebieten konnten dank dem Einsatz tiergestützter Interventionen bei Menschen verschiedener Altersgruppen auf verschiedensten Gebieten erreicht werden.

 Beide Vereine haben ihren Hauptsitz im 22. Wiener Gemeindebezirk, im Zentrum für Mensch-Tier-Begegnung. Damit der Verein seine Arbeit auf dem Gebiet der tiergestützten Intervention besser durchführen kann und, um einen besseren Informationsfluss für Mitglieder zu gewährleisten, gibt es Zweigstellen in Österreich.

Zu den Zielen zählen vor allem:

  • einen größeren Bekanntheitsgrad und eine noch größere Akzeptanz der tiergestützten Interventionen anzustreben
  • die Forschung auf dem Gebiet der tiergestützten Interventionen zu unterstützen
  • eine fundierte Ausbildung für Therapiebegleittier-Teams zu ermöglichen

Die Kernkompetenz beider Vereine liegt in der Schulung von Menschen, Tiere möglichst fehlerfrei lesen zu lernen, sie tierschutzkonform wie tiergerecht zu halten, sie positiv zu trainieren wie motivieren und sie partnerschaftlich einzusetzen, z.B. bei Kindern, bei Senior:innen, bei Menschen mit besonderen Bedürfnissen und/oder psychischen wie physischen Beeinträchtigungen oder als Vorbeugung zur Gesunderhaltung.

Um all den verschiedenen Einsatzmöglichkeiten auf dem Gebiet der tiergestützten Interventionen und dem tierschutzkonformen Arbeiten mit Tieren gerecht zu werden haben beide Vereine verschiedene hochwertige Ausbildungsmöglichkeiten geschaffen!

 

Bildungsangebote im Überblick:

 

Kurse im Überblick:

 

Zertifizierungen

Beide Vereine sind seit 2023 Träger des Qualitätszeichens für Wiener Bildungseinrichtungen wien-cert und haben damit das Verfahren der externen Qualitätssicherung durch das österreichische Institut für Berufsbildungsforschung (öibf) in Zusammenarbeit mit dem Wiener Arbeitnehmer:innen Förderungsfonds (waff) vollständig und erfolgreich durchlaufen.

Außerdem sind der Diplomlehrgang zur geprüften Fachkraft für tiergestützte Interventionen und die Therapiebegleithunde-Ausbildung vom europäischen Dachverband ESAAT (European Society for Animal Assisted Therapy) zertifiziert und damit sind höchste Qualitätsstandards garantiert.

Der Tiertrainer:innen-Lehrgang hat als einzige Ausbildung österreichweit das Tierschutz-Kennzeichen von der Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz an der Veterinärmedizinischen Universität Wien erhalten.

Angebot auf der BeSt

  • Individuelle Beratung zu den Ausbildungen durch Mitarbeiter:innen beider Vereine
  • Informationen zum Berufsbild der Tiertrainer:in, Tiersitter:in und Fachkraft für tiergestützte Interventionen
  • Verteilung von Informationsmaterial zu den Angeboten sowie zu den Vereinen selbst
  • Persönliche Gespräche mit Teilnehmer:innen sowie Absolvent:innen der Ausbildungen

 

Gerne können Sie uns auch außerhalb der Messezeiten kontaktieren:

  • Telefonisch unter +43 1 890 64 07 oder
  • Persönlich* in unserem Zentrum für Mensch-Tier-Begegnung (1220 Wien, Silenegasse 2, Stiege 3) zu unseren Bürozeiten von Montag bis Freitag 09:00-13:00 Uhr sowie
  • Schriftflich per E-Mail unter tat@tierealstherapie.at

*Um vorherige Terminvereinbarung wird gebeten!

Schwerpunkte des Beratungsangebots

Kostenfreie Bildungs- und Berufsberatung für Personen ab 18 Jahre.

Schwerpunkte des Bildungsangebots

Zielgruppen

Du bist mindestens 18 Jahre alt und hast ein ausgeprägtes Interesse an tierspezifischen Themen aller Art? Du interessierst dich für die vielfältigen Einsatzbereiche und die positive Wirkung der tiergestützten Intervention auf das körperliche wie seelische Wohlbefinden von Menschen aller Altersgruppen? Du willst als diplomierte Fachkraft mit tierischer Unterstützung und dank einer wertschätzenden Mensch-Tier-Beziehung zur Verbesserung physischer und/oder psychischer Symptome oder Erkrankungen von Menschen beitragen? Du möchtest als verantwortungsbewusstes Sprachrohr für Mensch und Tier fungieren? Du träumst davon Tiere tierschutzkonform zu trainieren und bei Verhaltensproblemen zu unterstützen?

 

Dann bist DU bei UNS genau richtig!

Aufnahmebedingungen

 Anmeldung über das Anmeldeformular auf der Homepage (www.tierealstherapie.at), Lebenslauf und Motivationsschreiben hochladen, ggf. Gesundheitszeugnis des Hundes.

Abschluss

Diplomierte Fachkraft für tiergestützte Interventionen: Diplom (Titel: Dipl. FK TGI)

Tiertrainer:in, Tiersitter:in, Hundetrainer:in: Zertifikat

Therapiebegleithunde-Team: Ausweis und Kennzeichnung für den Hund